ENCORE ET TOUJOURS LA SUISSE!

A l’occasion de la célébration du 1er août 2010

Curatrice: Ruth Schweikert

A l’occasion du 1er août prochain, les artistes ont décidé de donner de la voix – leur voix, diverse et multiple – sur la Suisse d’aujourd’hui. Les artistes sont en effet préoccupés par la situation de la Suisse sur le plan national et international, par le fossé entre la perception que le pays a de lui-même et sa véritable situation dans le monde.


-> Revue de presse à propos de cette action
 


Sabine Gisiger


„Ivan S. Vergewaltiger bald Schweizer?“ – solch infame Abstimmungsplakate machen mich wütend und beschämen mich. Es entspricht nicht den Tatsachen, dass ausländische Vergewaltiger eingebürgert werden. Es entspricht nicht den Tatsachen, dass heute keine Ausschaffungen von kriminellen Ausländern stattfinden. Die Initianten schüren den Hass und das Misstrauen bei den Schweizer Stimmbürgerinnen und Stimmbürgern. Die Initianten diskriminieren die nota bene nicht stimmberechtigten Bevölkerungsteile. Und sie verunglimpfen die Prinzipien des Rechtsstaates.
ALLE MENSCHEN SIND VOR DEM GESETZ GLEICH.






© art-et-politique.ch  |  Impressum  |  haut de page