ENCORE ET TOUJOURS LA SUISSE!

A l’occasion de la célébration du 1er août 2010

Curatrice: Ruth Schweikert

A l’occasion du 1er août prochain, les artistes ont décidé de donner de la voix – leur voix, diverse et multiple – sur la Suisse d’aujourd’hui. Les artistes sont en effet préoccupés par la situation de la Suisse sur le plan national et international, par le fossé entre la perception que le pays a de lui-même et sa véritable situation dans le monde.


-> Revue de presse à propos de cette action
 


Urs Wehrli


Es geht nicht um diese Initiative. Es geht darum, dass die Bevölkerung immer mehr für dumm verkauft wird und einige aus Faulheit dieses Spiel sogar willig mitspielen. Was wir brauchen, sind Leute, die vernünftig denken, ganz einfach ihren Verstand walten lassen, danach handeln und öffentlich dazu stehen. Wenn man auch nur fünf Minuten über die Ausschaffungsinitiative nachdenkt, ohne sich von den plumpen Schlagworten der Befürworter ablenken zu lassen, ist sonnenklar, dass ein JA zu dieser Initiative keinen Sinn macht und keine Lösung ist!






© art-et-politique.ch  |  Impressum  |  haut de page